Social Collaboration, Big Data und Künstliche Intelligenz sind drei der größten Trendbegriffe, wenn es um moderne Arbeitswelten geht. Gleichzeitig klingen diese Begriffe abschreckend futuristisch und für viele schier “unerreichbar”. Dabei sind sie alle drei bereits – mehr oder weniger – in unserem (Arbeits-) Alltag zu finden, wir müssen sie nur noch zu nutzen wissen. Lassen Sie uns also Ängste abstreifen und fangen wir an mit dem digitalen Wandel!

Die Vision dabei ist, dass Unternehmen gemeinsam mit ihren Stakeholdern nach innen und außen in virtuellen Netzen kollaborieren und innovieren, Geschäftsprozesse technologisch unterstützen und optimieren und sich den komplexen Marktumfeldern schneller anpassen können. Im ersten Schritt setzen Unternehmen auf die Einführung neuer Technologien. Sie erhoffen sich einen Zugewinn an Effizienz, Innovation und Mitarbeiterzufriedenheit durch verbesserten internen Austausch, Wissens- und Dokumentenmanagement sowie zeit- und ortsunabhängige Arbeitsmodelle.

Doch in der Umsetzung tun sich oft unerwartet viele Hürden auf. Der digitale Wandel scheitert immer wieder am „Kulturproblem“. Fachexperten weigern sich, ihr Wissen zu teilen oder gar nach außen zu tragen aus Sorge, sich überflüssig zu machen. Führungskräfte tun sich schwer, die digitalen Tools zu verwenden, um einen möglichen Kontrollverlust zu verhindern. Oder Mitarbeiter wollen beispielsweise das Social Intranet nur anonym benutzen, aus Sorge, etwas falsch zu machen und öffentlich kritisiert zu werden.

Die Organisationsentwicklung hin zum modernen vernetzten Unternehmen ist das Herzstück unseres Kompetenzportfolios. Wir lotsen Sie durch alle Hürden, die sich in einem solchen Veränderungsprozess ergeben und bereiten in Ihrem Unternehmen im Einklang von Strategie, Struktur, Kultur und Technologie den Boden für eine erfolgreiche Digitalisierung.

 

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage