Artikel auf der „The New Worker“ Website im Juni 2017

Immer wieder sehen wir wie wirkungsvolle Praktiken hochstilisiert werden, um dann im Wahn der Formalisierung und dem Hype der skalierbaren Programme mit ROI-Garantie ihre Wirksamkeit zu verspielen. Kommt nach Wissens- und Ökobilanz demnächst eine Happiness-Bilanz, mit der man als Organisation mit Anderen, um den Platz des Besten ringen kann? Anja Wittenberger teilt in diesem Artikel ihre Perspektive auf die Frage, ob Unternehmen dafür verantwortlich sind ihre Mitarbeitenden glücklich zu machen.

zum Artikel